Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies. --> mehr Informationen

Akzeptieren

Laufen für die Vielfalt

Projektdatum: Samstag, 25. August 2012

40 Jahre Wölfersheim in der heutigen Form und 20 Jahre Wölfersheim live – solche Jubiläen müssen gebührend gefeiert werden. Und die Wölfersheimer wissen wie man feiert. Im Rahmen einer Dorfolympiade konnten alle Lauffreunde Runden um den Wölfersheimer See drehen. Egal ob eine Runde, auf Rollerblades oder die Königsdisziplin mit zwei Runden um den See – für jeden war eine Strecke dabei. Danach wurde noch der Händeabdruck jedes Läufers auf einer Holzplatte verewigt – auch um an das Motto des Laufs „Für Vielfalt und Respekt“ zu erinnern. 

 

40 Jahre Gemeinde, 20 Jahre Wölfersheim Live

Konzerte, Frühstück, Ortsteilolympiade: Am Wochenende steigt am See das Doppeljubiläum mit großem Programm

Wölfersheim (pm). Am Wochenende steigt das große Doppeljubiläum am See: 40 Jahre Wölfersheim, 20 Jahre Wölfersheim Live. Am 25. und 26. August wartet ein abwechslungsreiches Programm auf die Besucher –laut Bürgermeister Rouven Kötter vor allem dank dem unermüdlichen Organisator Bernd Heinisch, dank der Bürger und dank etlicher Sponsoren.

Los geht’s mit dem 1. Wölfersheimer Lauf für Respekt und Vielfalt. Um 11 Uhr startet am Samstag der Bambinilauf über 400 Metern für Kinder bis 7Jahre. Um 11.15 Uhr kommen die Inliner-Fahrer auf ihre Kosten, die Strecke führt zweimal um den See und ist 6600 Meter lang. Um 11.45 Uhr startet der Jedermannslauf, die Seerunde ist auch für Walker gedacht. Der Hauptlauf (zwei Seerunden) startet um 12.30 Uhr. An den Läufen darf jeder teilnehmen, die Anmeldung erfolgt vor Ort. Nachdem die Teams der Ortsteilolympiade vorgestellt worden sind, startet das Drachenbootrennen. Jeweils 20 Paddler sitzen in einem Boot, ein Trommler gibt die Schlagzahl vor, ein Mann im Heck steuert das Boot. Welcher Ortsteil neben Muskelkraft auch Synchronität unter Beweis stellt, wird sich am Samstag ab 14 Uhr zeigen. Um 16 Uhr findet der offizielle Teil der Veranstaltung mit Grußworten von Bürgermeister und Landrat statt. Um 17 Uhr schließt sich ein Konzert der Singbergschule mit Blasorchester und Big Band an. Am Abend findet das Jubiläumskonzert »20 Jahre Wölfersheim Live« statt. Dabei werden die Fans auf eine rasante Zeitreise durch die Rock- und Popgeschichte geschickt. Neben den ständig wechselnden Akteuren auf der Bühne werden viele Mitwirkende vergangener Jahre als Special Guests wieder die Bühne entern und dafür sorgen, dass die Partyrichtig abgeht. Der Sonntag beginnt kulinarisch–um8 Uhr mit einem Frühstück am See. Der ökumenische Gottesdienst folgt um 9.30 Uhr. Die Pfarrer aller Ortsteile beteiligen sich. Um 10.30 Uhr geht es mit der Olympiade weiter. Die Teams erwartet eine Fragerunde zum See. Von Cancan bis Radetzky-Marsch, von Katie Perry bis Frank Sinatra – das Jugendblasorchester des TV Berstadt präsentiert ab 10.45 Uhr das Konzertprogramm des Jahres. Olympisch steht um 11.15 Uhr ein Wasserstaffellauf an und um 12.30 Uhr das Bogenschießen. Ab 14 Uhr sorgen die Wölfersheimer Musikanten – seit Langem ein Aushängeschild der Gemeinde – für Unterhaltung. Um 15 Uhr endet die Olympiade mit dem Tauziehen, für 16 Uhr ist die Siegerehrung vorgesehen. Bei dem umfangreichen Programm muss selbstverständlich niemand hungern. Metzger, Bäcker und Restaurants haben zum Beispiel Hackbraten, Grillwürstchen, Pommes, Nudelgerichte und Hamburger im Angebot, am Samstagabend gibt’s zudem Hähnchen und Cocktails. Für die Kinder werden zwei Klassiker vorbereitet: Hüpfburg und Schminken. Den Besuchern bietet die Gemeinde einen kostenlosen Busverkehr an. Der Bus fährt im Abstand von einer Stunde alle Ortsteile an, am Samstag von10.30 bis 1Uhr und am Sonntag von 8.30 bis 17.10 Uhr. Von Melbach (Friedberger, Hungener Straße) erreicht er im Fünf-Minuten-Takt Södel (Melbacher Straße, Södeler Straße, Ecke Weingartenstraße), Wölfersheim (Rathaus) und den See. Die zweite Fuhr beginnt in Berstadt (Tanzhof, Brückenstraße) und führt über Wohnbach (Berstädter Straße), und Wölfersheim (Wohnbacher Straße) zum See. 

© Wetterauer Zeitung vom 23.8.2012

 

auf Facebook postenauf Google Plus postenauf Twitter posten