Bürgermeister zeigen mit einer Resolution Gesicht für Vielfalt und Respekt

Gemeinsam für eine Sache einzustehen und Gesicht zu zeigen für Vielfalt und Respekt in der Wetterau, ist für die vier Bürgermeister der BUNTerLEBEN-Kommunen Echzell, Florstadt, Reichelsheim und Wölfersheim nicht neu. Aufgrund aktueller Ereignisse mit Fremden- und Islamfeindlichem Kontext in Florstadt, fanden die Leiter der Kommunen es wieder mal an der Zeit, diesem Einstehen für demokratische Werte mit einem deutlichen Zeichen nach außen zu begegnen. In einer gemeinsamen Resolution gegen Menschfeindlichkeit, Gewalt und Rechtsextremismus, deren Text bei der 3. BUNTerLEBEN-Demokratiekonferenz am 01.03.2016 mit den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern abgestimmt wurde, betonen sie dabei stellvertretend für die Menschen in den Kommunen ihren Standpunkt.

Die Bürgermeister unterschrieben die Resolution in Echzell und werden diese dann in den Rathäusern ihrer Kommunen aushängen.


 

 

 

Herzlich Willkommen bei
BUNTerLEBEN - Gemeinsam für Vielfalt und Respekt

Gemeinsam erreicht man mehr. Wer seine Kräfte mit denen anderer bündelt, kann Aufgaben leichter meistern und kommt schneller zum Ziel. So funktioniert auch die Partnerschaft für Demokratie der Mittleren Wetterau, die die Gemeinden Echzell und Wölfersheim und die Städte Florstadt und Reichelsheim vereint.

Unter dem Motto BUNTerLEBEN sollen Jugendliche und Erwachsene in den 4 Kommunen zu demokratischem Handeln und respektvollem Umgang miteinander ermutigt und unsere demokratischen Werte erlebbar und gestärkt werden. Wie das geht? Mit Projekten, die Vereine und Gemeinschaften entwerfen und realisieren, denn nur wer mitmacht, kann BUNTerLEBEN!

Bis zum Jahr 2014 wurden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN Fördermittel dafür zur Verfügung gestellt. Ab 2015 kommt die Förderung aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!".

Projektanträge können über die Fach- und Koordinierungsstelle gestellt werden.